Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Sorge um Sicherheit in Kirgisistan

20.04.2010 - Pressemitteilung

Nach den jüngsten Ausschreitungen mit mehreren Toten erklärte Bundesaußenminister Guido Westerwelle heute (20.04.) in Berlin:

„Mit Sorge beobachte ich die sich verschlechternde Sicherheitslage in Kirgisistan. Es muss alles daran gesetzt werden, weitere Gewalt, Plünderungen und Blutvergießen zu verhindern.

Nach den Unruhen der letzten Wochen braucht das Land jetzt dringend eine Perspektive für Ruhe und Stabilität in einem geordneten demokratischen und rechtsstaatlichen Rahmen.

Gemeinsam mit unseren Partnern in der EU und in der OSZE werden wir darüber beraten, wie wir Kirgisistan dabei zur Seite stehen können.„

Bundesminister Westerwelle hält sich auch weiterhin laufend über die Lage in Kirgisistan informiert. Die Deutsche Botschaft in Bischkek ist die einzige Botschaft eines EU-Mitgliedstaates vor Ort.

Verwandte Inhalte

nach oben