Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Flugeinschränkungen nach Vulkanausbruch: Auswärtiges Amt beobachtet Lage sehr genau

18.04.2010 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hofft, dass sich die Situation für die zahlreichen Reisenden, die in der ganzen Welt festsitzen, sobald wie möglich wieder entspannt.

Er erklärte dazu heute (18.04) in Berlin:

„Wir beobachten die Lage sehr genau. Unser Krisenzentrum steht in engem Kontakt mit dem Reiseverband. Die Botschaften und Konsulate sind bemüht, in individuellen Notlagen konsularische Hilfe zu leisten.“

In einem Runderlass an alle Auslandsvertretungen wurden diese angewiesen, der konsularischen Betreuung von betroffenen Deutschen höchste Priorität einzuräumen. Dazu gehören organisatorische Maßnahmen ebenso wie eine weiter verbesserte Ansprechbarkeit.

Verwandte Inhalte