Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Westerwelle startet Kampagne „Deutsch – Sprache der Ideen“

22.02.2010 - Pressemitteilung

Bundesminister Guido Westerwelle lädt zu einer Hommage an die deutsche Sprache am Donnerstag (25.02.) im Radialsystem Berlin ein. Sie bildet die Auftaktveranstaltung zur Kampagne „Deutsch – Sprache der Ideen“ des Auswärtigen Amts.

Der Abend findet in Kooperation mit den Berliner Festspielen statt, die das Programm für diesen Abend gestalten. Es nehmen teil unter anderen die Schriftsteller Péter Esterházy und Yoko Tawada, der Sänger Christoph Prégardien, der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, die Performance-Gruppe Maulwerker, die Rapperin und Slam-Poetin Nina 'Fiva' Sonnenberg, der Bildende Künstler Babak Saed.

Deutsch ist die meistgesprochene Sprache in Europa, sie ist Muttersprache von über 100 Millionen Menschen. Fast 15 Millionen sprechen und lernen Deutsch als Fremdsprache. Das Auswärtige Amt setzt sich gemeinsam mit verschiedenen Organisationen für die Verbreitung und Förderung der deutschen Sprache weltweit ein. Die Kampagne "Deutsch – Sprache der Ideen" bündelt und präsentiert in einer Folge von einzelnen Veranstaltungen auf der ganzen Welt diese Initiativen.

An diesem Auftaktabend, an dem renommierte Persönlichkeiten, Künstler, Schriftsteller und der Außenminister teilnehmen, wird die deutsche Sprache selbst zum Thema. Heitere Reflexion, Humor und Freude an der deutschen Sprache sind sein bestimmender Charakter. Die Künstler, die diesen Abend gestalten, sind Grenzgänger der Sprache: sie sind in mehreren Kulturen zuhause und haben sich mit der deutschen Sprache auf vielfältige Weise beschäftigt.

Verwandte Inhalte