Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Westerwelle gratuliert EU-Kommissar Oettinger zum Amtsantritt

10.02.2010 - Pressemitteilung

Die neue Europäische Kommission hat nach Bestätigung durch das Europäische Parlament am 9. Februar 2010 ihr Amt angetreten. Bundesaußenminister Westerwelle gratulierte dem Kommissar für Energiepolitik, Günter Oettinger, zu seiner Ernennung. Das Energieportfolio sei für die Zukuft Europas von großer Bedeutung, da es "bedeutenden Einfluss auf Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum" habe.
Weitere Informationen zur neuen Kommission

Die neue Europäische Kommission hat mit dem heutigen Tag ihr Amt angetreten. Bundesaußenminister Guido Westerwelle gratuliert Günter Oettinger in einem Schreiben zu seiner Ernennung als Kommissar für Energiepolitik. In dem Schreiben heißt es:

Zu Ihrer Ernennung zum Mitglied der Kommission der Europäischen Union gratuliere ich Ihnen sehr herzlich. Deutschland ist durch Sie würdig in der Kommission vertreten.

Wir stehen in Europa in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Bei ihrer Bewältigung kommt der neuen Kommission eine große Bedeutung zu. Nach dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon gilt es nun, gemeinsam die Impulse für die inhaltliche Arbeit der nächsten Jahre zu setzen.

Ihr Dossier Energie ist eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Wie kaum ein anderes Thema steht Energie im Fokus der Öffentlichkeit, da die Entwicklung des Energiesektors - und die Sicherheit der Energieversorgung - bedeutenden Einfluss auf Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum hat.

Für Ihre neue und verantwortungsvolle Aufgabe wünsche ich Ihnen stets eine glückliche Hand und viel Erfolg. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam die vor uns liegenden Herausforderungen bewältigen werden und versichere Ihnen, dass Deutschland dabei ein verlässlicher Partner sein wird.“

Verwandte Inhalte