Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister für Europa Gloser trifft Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und besucht Euregio Maas-Rhein

17.07.2009 - Pressemitteilung

Staatsminister für Europa Günter Gloser reist am 20.07. nach Eupen zur Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens sowie zum Hauptsitz der Euregio Maas-Rhein.

Der Staatsminister wird in Eupen mit dem Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Karl-Heinz Lambertz, sowie Vize-Ministerpräsident Oliver Paasch, Ministerin Isabelle Weykmans und Parlamentspräsident Louis Siquet zusammentreffen. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die politische Lage in Belgien nach den Regional- und Gemeinschaftswahlen, die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und ein Ausblick auf die kommende EU-Ratspräsidentschaft Belgiens im Trio mit Spanien und Ungarn. Anschließend ist ein Treffen mit dem Repräsentanten der Euregio Maas-Rhein, Hans Niessen, vorgesehen.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens ist mit rund 74.000 Einwohnern die kleinste der drei „Gemeinschaften“ (Sprachgruppen) in Belgien. Die Gemeinschaften wurden 1983 aufgrund der belgischen Sprachgesetzgebung geschaffen. Am 30.01.2009 beging die Deutschsprachige Gemeinschaft in Eupen mit einem Festakt ihr 25-jähriges Bestehen. Auch in Berlin wurde das Jubiläum am 22.04.2009 mit einer besonderen Festveranstaltung gewürdigt.

Die Euregio Maas-Rhein hat in der trilateralen grenzüberschreitenden Kooperation Modellcharakter. Hier arbeiten Deutschland, Belgien und die Niederlande besonders eng zusammen. Die Strukturentwicklung in der Dreiländerregion Aachen – Lüttich – Maastricht und die Zusammenarbeit im grenzüberschreitenden Naturpark Hohe Venn-Eifel und im Nationalpark Eifel sind sowohl für die Deutschsprachige Gemeinschaft als auch das benachbarte Nordrhein-Westfalen von Bedeutung. Der Ausbau der Zusammenarbeit und die Kooperation mit Nordrhein-Westfalen im Bildungsbereich sind weitere Schwerpunkte.

Verwandte Inhalte