Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hochschulkonsortium gegründet: Meilenstein für Deutsch-Türkische Universität (DTU)

23.06.2009 - Pressemitteilung

Am 30. Mai 2008 haben Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier und sein damaliger türkischer Amtskollege, Ali Babacan, gemeinsam mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, die "Vereinbarung über die Gründung einer deutsch-türkischen Universität in der Türkei“ unterzeichnet. Gestern ist ein deutsches Hochschulkonsortium aus 21 Hochschulen gegründet worden, das nun die konkrete akademische Ausgestaltung der DTU mit den türkischen Hochschulvertretern abstimmen wird. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gründung der ersten deutsch-türkischen Universität in der Türkei.

Dazu erklärte Bundesminister Dr. Frank-Walter Steinmeier heute (23.06.) in Frankfurt:

„Die geplante deutsch-türkische Universität steht für eine neue Dimension der deutsch-türkischen Kultur- und Bildungszusammenarbeit. Die Gründung des Hochschulkonsortiums ist ein wichtiger Schritt, damit die deutsch-türkische Hochschule noch in diesem Jahr starten kann. Ich danke meinen Amtskollegen Babacan und Davutoglu, sowie dem heutigen Staatspräsidenten Abdullah Gül, durch deren großes Engagement die Universität bald Wirklichkeit werden kann.“

Die DTU hat Signalwirkung für die ganze Region. Sie knüpft an die traditionell enge Bildungszusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei an und führt diese in eine neue Dimension. Die DTU soll in Istanbul mit zunächst fünf Fakultäten (Ingenieurwissenschaften, Rechtswissenschaften, Naturwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Kultur- und Geisteswissenschaften) gegründet werden. Zielgruppe der Universität sind v.a. türkische Absolventen von Gymnasien in der Türkei, die in Deutsch unterrichten oder deutsche Lehrprogramme haben, aber auch türkischstämmige Absolventen von Gymnasien in Deutschland sowie deutsche Abiturienten.

Verwandte Inhalte