Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Steinmeier gratuliert neuem Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche

28.01.2009 - Pressemitteilung

Anlässlich der Ernennung des Metropoliten Kirill von Smolensk und Kaliningrad zum Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche übersandte Bundesaußenminister Seinmeier ihm ein Glückwunschschreiben.

In dem Schreiben heißt es:

Zu Ihrer Wahl zum Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche gratuliere ich Ihnen sehr herzlich. Ich wünsche Ihnen für dieses verantwortungsvolle und für die russisch-orthodoxe Christenheit bedeutendste Amt viel Kraft, Erfolg und Gottes reichen Segen.

Das Allumfassende Konzil hat mit dieser Wahl das große Vertrauen unterstrichen, das Sie sich als führender Theologe und Vordenker Ihrer Kirche, als Brückenbauer zu den Menschen, in der Ökumene und in der Welt erworben haben. Nahezu zwei Jahrzehnte lang haben Sie als Leiter des Amtes für die Außenbeziehungen des Patriarchats enge Beziehungen zu den Kirchen sowie zur internationalen Politik unterhalten. Ich denke insbesondere an das Treffen der Religionsführer zum G8-Gipfel in Moskau im Jahre 2006.

Ich danke Ihnen für das Angebot einer weiterhin engen Zusammenarbeit, welches Sie in Ihrem Schreiben vom 21. Januar unterbreitet haben. In Deutschland und für mich persönlich sind Sie seit langem ein hoch geschätzter Gesprächspartner. Gerne erinnere ich mich an unsere Begegnungen und fruchtbaren Gespräche, zuletzt im vergangenen Jahr im Mai. Ich freue mich darauf, diese mit Ihnen in Ihrem neuen Amt fortzusetzen.

Verwandte Inhalte