Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister Gloser reist zur Zweiten Euro-Afrikanischen Konferenz zu Migration und Entwicklung

24.11.2008 - Pressemitteilung

Staatsminister für Europa Günter Gloser wird am morgigen Dienstag (25.11.) an der Zweiten Euro-Afrikanischen Ministerkonferenz zu Migration und Entwicklung in Paris teilnehmen.

Das Ministertreffen, an dem Vertreter aus 60 Ländern Europas und Afrikas teilnehmen, knüpft an die erste Konferenz in Rabat im Juli 2006 an. Im Mittelpunkt stehen Fragen des Flüchtlingsschutzes, der Grenzsicherung, der Rückübernahme wie auch der legalen Migration und der beruflichen Qualifikation von Migranten.

Staatsminister Gloser erklärte hierzu heute (24.11.) am Rande des deutsch-französischen Ministerrates in Paris:

„Der Rabat-Prozess ist ein sichtbares Zeichen dafür, dass wir auf dem Weg zu einer Partnerschaft in Migrationsfragen zwischen Herkunfts-, Transit- und Zielländern in Europa und Afrika ein gutes Stück vorangekommen sind. Es ist mir wichtig, dass wir uns in Paris auf konkrete Ziele und operative Maßnahmen für die kommenden Jahre einigen können.“

Bei der Konferenz soll ein mehrjähriges Kooperationsprogramm verabschiedet werden, das sich an den wesentlichen Elementen des umfassenden EU-Gesamtansatzes zur Migration orientiert, d.h. es geht um Regelungen zur legalen Migration, die gemeinsame Bekämpfung illegaler Migrationsbewegungen sowie eine verbesserte Abstimmung und Vernetzung von Migrations- und Entwicklungspolitik. Ziel des Kooperationsprogramms ist es, die Zusammenarbeit zwischen den europäischen und den afrikanischen Ländern entlang der westafrikanischen Migrationsrouten durch die Vereinbarung konkreter Maßnahmen zu verstärken.

Verwandte Inhalte