Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier begrüßt Freilassung des syrischen Bürgerrechtlers Aref Dalila

08.08.2008 - Pressemitteilung

Der syrische Bürgerrechtler Aref Dalila wurde gestern (07.08.) in Damaskus nach siebenjähriger Haft freigelassen. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier begrüßte heute (08.08.) in Bonn diesen Schritt der syrischen Regierung:

„Die Freilassung von Aref Dalila, einem prominenten Bürgerrechtler aus dem "Damaszener Frühling" von 2000, ist ein gutes Signal. Er hat sich gewaltfrei für die Stärkung der Demokratie in seinem Land eingesetzt und ist dafür zu zehn Jahren verurteilt worden, von denen er sieben ertragen musste.

Die Bundesregierung hat sich gegenüber der syrischen Regierung mehrfach für den Wissenschaftler eingesetzt.

Ich hoffe, dass bald auch weitere in Syrien inhaftierte Bürgerrechtler freikommen können.“

Der 1942 geborene Aref Dalila war als Dekan der Volkswirtschaftlichen Fakultät der Universität Damaskus Gründungsmitglied eines der zivilgesellschaftlichen Foren des "Damaszener Frühlings", in denen sich 2000 und 2001 die Hoffnungen auf einen demokratischen Aufbruch in Syrien ausdrückten. Für seine Reden gegen Korruption und für wirtschaftliche Reformen wurde er am 31. Juli 2002 wegen illegal angestrebter Verfassungsänderung zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Nachdem seine Gesundheit während der Haftzeit stark gelitten hatte, wurde Herr Dalila am gestrigen 07. August 2008 aus gesundheitlichen Gründen und nach Verbüßung von mehr als zwei Dritteln der Strafe vorzeitig aus der Haft entlassen.

Für seine Freilassung hatte sich auch der Nahost-Beauftragte des Auswärtigen Amts, Botschafter Andreas Michaelis, bei seinen jüngsten Reisen nach Damaskus mehrfach eingesetzt.

Verwandte Inhalte

nach oben