Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesregierung beglückwünscht neuen Präsidenten der Kommission der Afrikanischen Union

02.02.2008 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier baut auf eine weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen der Europäischen und der Afrikanischen Union. Besonders von der im Dezember in Lissabon beschlossenen EU-Afrika-Strategie erwartet Steinmeier wichtige Impulse. In einem Glückwunschschreiben, das der Außenminister dem neuen Präsidenten der Kommission der Afrikanischen Union, Jean Ping, aus Anlass seiner Wahl zukommen ließ (01.02.), heißt es:

Zu Ihrer Wahl zum Präsidenten der Kommission der Afrikanischen Union gratuliere ich Ihnen sehr herzlich.

Sie übernehmen eine außerordentlich hohe Verantwortung für Frieden und Fortschritt auf dem afrikanischen Kontinent und seine Rolle in der internationalen Staatengemeinschaft. Für diese herausfordernde Aufgabe wünsche ich Ihnen, auch im Namen der Bundesregierung, alles Gute und jeden Erfolg.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es uns gemeinsam gelingen wird, die Beziehungen zwischen der Afrikanischen Union und der EU weiter auszubauen und zu vertiefen. Gegenseitiges Verständnis und Vertrauen werden dafür auch künftig unabdingbar sein. Die im vergangenen Dezember in Lissabon beschlossene EU-Afrika-Strategie bietet dafür eine sehr gute Grundlage und gibt uns zudem neue wertvolle Impulse.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir bald Gelegenheit zu einem persönlichen Gedankenaustausch finden würden.“

Verwandte Inhalte

nach oben