Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesregierung unterstützt Vermittlungsbemühungen in Kenia

27.01.2008 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier hat heute (27.01.) in einem Telefonat mit dem ehemaligen VN-Generalsekretär Kofi Annan die aktuelle Lage in Kenia erörtert und die Vermittlungsbemühungen unter Leitung von Annan der vollen Unterstützung durch Deutschland und seine Partner in der EU versichert.

Bundesminister Steinmeier brachte die Sorge der Bundesregierung über die andauernde Gewalt in Kenia zum Ausdruck. Die politische Krise in Kenia verursache großes menschliches Leid und stelle die Erfolge der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung Kenias der letzten Jahre in Frage. Steinmeier betonte, dass alle politischen und gesellschaftlichen Kräfte Kenias sich jetzt für ein sofortiges Ende der Gewalt und eine politische Lösung zwischen Regierung und Opposition einsetzen müssen. Er unterstrich die dringende Erwartung der Bundesregierung, dass Regierung und Opposition die Chance der Annan-Mission nutzen und mit den Vermittlern zusammenarbeiten.

Am 28.01. werden sich die EU-Außenminister bei der Tagung des Rates in Brüssel zur Lage in Kenia und dem weiteren Vorgehen beraten.

Verwandte Inhalte