Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Einladung zum Tag der humanitären Hilfe im Auswärtigen Amt am 12.10.

08.10.2007 - Pressemitteilung

Am 12. Oktober lädt das Auswärtige Amt ab 10 Uhr zum Tag der humanitären Hilfe ein. Die Veranstaltung im öffentlich zugänglichen Lichthof des Auswärtigen Amtes steht unter dem Motto "Weltweit Verantwortung übernehmen" und wird gemeinsam mit deutschen Nichtregierungsorganisationen, den Vereinten Nationen und dem Roten Kreuz durchgeführt.

Bundesminister Dr. Frank-Walter Steinmeier eröffnet um 11 Uhr offiziell die Veranstaltung. Dr. Jakob Kellenberger, der Präsident des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes (IKRK), Sir John Holmes, der Nothilfekoordinator der Vereinten Nationen, und weitere hochrangige Akteure der Humanitären Hilfe informieren über ihre Arbeit.

Um 12 Uhr wird Günter Nooke, der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, einen Vortrag zur deutschen humanitären Hilfe halten. Die Bundesregierung stellt im Jahr 2007 über 70 Millionen Euro für humanitäre Hilfe zur Verfügung.

Um "Humanitäre Hilfe in bewaffneten Konflikten" geht es in einer Podiumsdiskussion um 14.30 Uhr. Humanitäre Hilfe muss zunehmend in einem schwierigen Sicherheitsumfeld geleistet werden. In Afghanistan, Irak, Darfur und Somalia werden humanitäre Helfer zunehmend zur Zielscheibe. Neben den Sicherheitsrisiken besteht auch die Gefahr der Vereinnahmung der humanitären Hilfe durch eine Konfliktpartei. Wie können Neutralität und Handlungsspielraum der humanitären Hilfe gewahrt werden? Mit diesem Themenfeld befassen sich Experten deutscher und internationaler Hilfsorganisationen, moderiert von Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, der Vorsitzenden des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages.

Bis 17 Uhr können Besucher durch anschauliche Themeninseln humanitäre Hilfe erleben. So werden eine Trinkwasseraufbereitungsanlage in Betrieb genommen, ein Minenfeld samt Räumausrüstung aufgebaut und Flüchtlingsunterkünfte gezeigt. Auch medizinische Nothilfe und die Notversorgung mit Nahrung werden demonstriert. Außerdem werden anhand eines Landschaftsmodells Möglichkeiten der Katastrophenvorsorge aufgezeigt. Hilfsorganisationen informieren über ihre eigene Arbeit und Möglichkeiten für persönliches Engagement.

Zur Information und Unterhaltung gibt es außerdem Vorträge und Filmvorführungen sowie eine musikalische Begleitung durch "Sonja Kandels & Band". Diese multikulturell besetzte Band wird die Veranstaltung mit Afrojazz-Klängen begleiten.

Der Tag der humanitären Hilfe im Auswärtigen Amt ist durchgängig presseöffentlich.

Verwandte Inhalte