Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Europäische Bürgerkonferenzen und Regionale Bürgerforen ausgezeichnet

21.09.2007 - Pressemitteilung

Zur Auszeichnung des Projektes der Europäischen Bürgerkonferenzen und Regionalen Bürgerforen in Deutschland mit dem Deutschen PR-Preis in der Kategorie "Public Affairs / Lobbying" erklärt der Staatsminister für Europa, Günter Gloser:

"Ich gratuliere dem Institut für Organisationskommunikation (IFOK) zur dieser Auszeichnung. Es freut mich besonders, dass erstmals ein Dialogprojekt im Rahmen des Deutschen PR-Preises ausgezeichnet wird.

Während der deutschen EU-Ratspäsidentschaft hat das IFOK im Auftrag des Auswärtigen Amts regionale Bürgerkonferenzen in 15 Städten konzipiert und organisiert. Möglich wurde die Durchführung der Bürgerforen dank der finanziellen Unterstützung der Europäischen Kommission, des internationalen Stiftungskonsortiums ‚König Baudouin’ und der ‚Robert-Bosch-Stiftung’.

Mit der Idee, nach dem Zufallsprinzip Bürgerinnen und Bürger auszuwählen, um deren eigene Vorstellungen von und Erwartungen an Europa nicht nur zu diskutieren, sondern auch in Bürgerklärungen festzuhalten, hat die IFOK neue Wege in der europapolitischen Kommunikationsarbeit beschritten. Das Auswärtige Amt hat die Idee von Anfang an unterstützt.

Bereits bei der Eröffnung der deutschen Bürgerkonferenz im Februar dieses Jahres wurde deutlich, dass Gesprächsbereitschaft auf Gesprächsoffenheit traf und zu engagierten, kritischen Diskussionen führte. So wurden aus den vorgesehenen 20 Minuten meiner eigenen Teilnahme an der Eröffnung im Auswärtigen Amt zwei Stunden mit rund 200 Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland.

Mit dem deutschen EU-Ratsvorsitz ist bei den Bürgerinnen und Bürgern das Interesse an EU-Politik und damit einhergehend an europapolitischer Öffentlichkeitsarbeit gewachsen. Die Bundesregierung hat mit der ‚Aktion Europa’ auf dieses Interesse reagiert. An über einhundert Orten - großen und kleinen Städten, Gemeinden und Landkreisen - sind wir im Verbund mit regionalen öffentlichen und privaten Partnern auf Marktplätzen und in Rathäusern auf Bürgerinnen und Bürger zugegangen.

Am 24. Oktober 2007 stehen im Europasaal des Auswärtigen Amts alle bisher im Rahmen der Aktion Europa durchgeführten Formate auf dem Prüfstand. Ich freue mich auf den Runden Tisch ‚Europakommunikation’, an dem die Partner der Aktion Europa - politische Vertreter der Bundesländer, Städte, Gemeinden, Landkreise, Vertreter der Zivilgesellschaft und das Auswärtige Amt mögliche Felder künftiger Zusammenarbeit erkunden werden."

Die Bürgererklärungen der Europäischen Bürgerkonferenzen und Regionalen Bürgerforen können auf www.aktion-europa.de eingesehen werden.

Verwandte Inhalte

nach oben