Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier gratuliert Klaus-Dieter Lehmann zur Wahl zum zukünftigen Präsidenten des Goethe-Instituts

11.09.2007 - Pressemitteilung

Heute (11.09.) hat das Präsidium des Goethe-Instituts (GI) den zweiten Vizepräsidenten des GI und Präsidenten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Herrn Prof. Klaus-Dieter Lehmann, zum zukünftigen Präsidenten gewählt.

Der Bundesminister des Auswärtigen, Herr Dr. Frank-Walter Steinmeier, hat die Wahl von Herrn Lehmann bestätigt. Damit übernimmt Herr Lehmann am 1. April des nächsten Jahres das Amt des Präsidenten des Goethe-Institutes von seiner Vorgängerin, Prof. Jutta Limbach. Bundesminister Steinmeier gratulierte Herrn Prof. Lehmann heute:

„Ich freue mich, dass das verantwortungsvolle Amt des Präsidenten des Goethe-Instituts in so gute Hände übergehen wird. Mit Ihnen weiß ich eine Persönlichkeit an der Spitze der wichtigsten Institution der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, die Engagement und Tatkraft mit Ideenreichtum verbindet und im In- und Ausland höchstes Ansehen genießt. Ich selbst und das gesamte Auswärtige Amt stehen Ihnen und dem Goethe-Institut zur Seite, um die hervorragende Zusammenarbeit fortzusetzen und den gemeinsam erarbeiteten Reformkurs weiter zu verfolgen. Ich bin überzeugt, Ihr großes Engagement, Ihr reicher Erfahrungsschatz und Ihr diplomatisches Geschick werden dem Goethe-Institut und der gesamten Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik neue Impulse verleihen. Ich wünsche Ihnen für Ihr neues Amt viel Glück und besten Erfolg!“

Das Auswärtige Amt stellt dem Goethe-Institut jährlich 169,6 Mio. Euro zur Verfügung. Bundesminister Steinmeier hat sich seit seinem Amtsantritt erfolgreich für eine finanzielle Trendwende und die gemeinsame Ausarbeitung eines Reformkonzeptes für das Goethe-Institut eingesetzt.

Verwandte Inhalte