Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier begrüßt Freilassung von Alan Johnston

04.07.2007 - Pressemitteilung

Anlässlich der Freilassung des BBC-Korrespondenten Alan Johnston erklärte Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier heute (04.07.) in Berlin:

"Ich bin froh und erleichtert, dass Alan Johnston nach vier langen Monaten der Gefangenschaft heute endlich wieder frei ist. Die Entführung dieses respektierten Journalisten, dem es ein Anliegen war und ist, die Lage im Gazastreifen der Weltöffentlichkeit vor Augen zu führen, hat uns alle entsetzt und wir haben nicht aufgehört, an sein Schicksal zu erinnern und auf seine unverzügliche Freilassung zu drängen. Ich freue mich mit Alan Johnston, mit seiner Familie und seinen Kollegen von der BBC, die Monate der Angst und der bangen Ungewissheit durchgemacht haben!

Ich verbinde diese Freude mit der Hoffnung, dass auch der nun seit über einem Jahr von Palästinensern verschleppte israelische Soldat Gilad Shalit endlich seine Freiheit zurück erhält und unversehrt zu seiner Familie nach Israel zurückkehren kann. Die Bundesregierung erneuert ihre Forderung, dass alle Entführten umgehend freigelassen werden müssen."

Verwandte Inhalte