Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier zum Überfall in Malatya/ Türkei

18.04.2007 - Pressemitteilung

Anlässlich des Überfalls im Südosten der Türkei, bei dem nach derzeitigem Kenntnisstand drei Menschen, darunter ein deutscher Staatsangehöriger, getötet worden sind, erklärte Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier heute (18.04.) in Panama:

"Mit Entsetzen habe ich von dem grausamen Verbrechen erfahren, dem heute in der türkischen Stadt Malatya drei Menschen, darunter ein deutscher Staatsangehöriger, zum Opfer gefallen sind.

Ich verurteile diese furchtbare Tat auf das Schärfste. In diesen schwierigen Stunden gilt unser tief empfundenes Mitgefühl den Angehörigen der Opfer.

Ich gehe fest davon aus, dass die türkischen Behörden alles unternehmen werden, um dieses Verbrechen restlos aufzuklären und die dafür Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Die Umstände dieser Tat müssen vollständig ans Licht gebracht werden."

Die Deutsche Botschaft in Ankara steht in engem Kontakt mit den türkischen Behörden. Ein Mitarbeiter der Botschaft befindet sich auf dem Weg nach Malatya.

Verwandte Inhalte

nach oben