Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Erklärung der Präsidentschaft der EU zur Freilassung der britischen Marineangehörigen durch Iran

05.04.2007 - Pressemitteilung

Die Präsidentschaft der Europäischen Union begrüßt die Freilassung der am 23. März festgenommenen 15 britischen Marineangehörigen und ihre heutige Rückkehr nach Großbritannien.

Die Europäische Union ist von Anfang an solidarisch für eine rasche Lösung dieser Krise eingetreten und hat sich wiederholt gegenüber den iranischen Autoritäten mit Nachdruck für die 15 britischen Seeleute verwandt.

Die Präsidentschaft hofft, dass der Iran nun auch die Gelegenheit nutzt, um mit der internationalen Staatengemeinschaft und der Europäischen Union Lösungen auf anderen Gebieten zu finden. Das gilt insbesondere für das Angebot der Außenminister Chinas, Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Russlands und der USA, eine Lösung der Kontroverse über das iranische Nuklearprogramm durch Dialog und Verhandlungen zu finden.

Verwandte Inhalte