Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier eröffnet Karlspreis-Ausstellung in Brüssel

22.01.2007 - Pressemitteilung

Heute (22.01.) eröffnet Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter-Steinmeier am Rande der Sitzung des Allgemeinen Rates im Ratsgebäude in Brüssel die Ausstellung "Der Internationale Karlspreis zu Aachen".

In dieser Ausstellung werden die 48 Portraits der bisherigen Preisträger von 1950 bis 2006, unter Ihnen die europäischen Gründerväter und herausragende Persönlichkeiten des europäischen Einigungsprozesses wie Alcide de Gasperi (1952), Jean Monnet (1953), Konrad Adenauer (1954) bis Valerie Giscard d’Estaing (2003), Patrick Cox/Johannes-Paul II (2004), Carlo Azeglio Ciampi (2005) und Jean-Claude Juncker (2006) präsentiert.

Das Karlspreisdirektorium hat im Dezember 2006 entschieden, den früheren spanischen Außenminister, ehemaligen NATO-Generalsekrär und jetzigen Hohen Vertreter und Generalsekretär des Rates, Javier Solana Madariaga, mit dem Karlspreis 2007 auszuzeichnen. Javier Solanas Großonkel, Don Salvador de Madariaga, erhielt 1973 den Karlspreis. Die Preisverleihung findet traditionell am Himmelfahrtstag, also am 17. Mai 2007, in Aachen statt.

Es handelt sich bei dieser Ausstellung um ein Ereignis des kulturellen Rahmenprogrammes der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007.

Die Ausstellung der Porträts aller bisherigen Preisträger wird von der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen und der Stadt Aachen in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt, der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union und dem Goethe-Institut und mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Telekom AG präsentiert.

Verwandte Inhalte