Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister für Europa Gloser verabschiedet Kulturbus auf eine Reise durch Polen

06.04.2006 - Pressemitteilung

Am Freitag (07.04.) verabschiedete Staatsminister Günter Gloser im Protokollhof des Auswärtigen Amtes einen Doppeldeckerbus, der unter dem Motto "Unterwegs Zur Begegnung – W Drodze Na Spotkanie" eine Reise durch zehn polnische Städte antreten wird. Die Bustour ist ein Projekt im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jahres. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier und der polnische Außenminister Prof. Dr. Stefan Meller haben die Schirmherrschaft übernommen.

Der Doppeldeckerbus wird für sechs Wochen mit jungen Deutschen und einer Menge spannender Projekte an Bord unterwegs sein und Station in Stettin, Lodz, Lublin, Rzeszow, Krakau, Görlitz/Zgorzelec, Breslau, Kattowitz und Warschau machen.

Das Programm reicht von einer Ausstellung über Komische Kunst aus Deutschland und Polen der 1960er Jahre bis heute über das dreitägige polnisch-deutsche Filmfestival in Lodz "Tage aus Nacht" ("Nocne dni") bis zu einer Yellow Lounge mit klassischer Musik in Club-Atmosphäre. Es gibt literarische Lesungen und ein gemeinsames Design-Projekt von Warschauer und Berliner Kunststudenten. Der Doppeldecker ist zugleich ein "fahrendes Klassenzimmer". Lehrer von ausgesuchten Partnerschulen halten Unterrichtsstunden im Bus ab, es werden Filme gezeigt und Spiele gemacht – so soll auch den Jüngsten deutsche Kultur näher gebracht werden.

Ziel des Deutsch-polnischen Jahres ist es, die vielfältigen engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Polen zu zeigen und Impulse für neue Begegnungen zu geben. Es kommt am 18. Mai in Warschau mit einer festlichen Gala in Anwesenheit von Bundespräsident Köhler und Präsident Kaczynski zum Abschluss.

Verwandte Inhalte