Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt zu tödlichem Messerangriff im Westjordanland

05.02.2018 - Pressemitteilung

Zu dem tödlichen Messerangriff nahe der Siedlung Ariel erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (05.02.): 

Der Mord an einem Israeli im Westjordanland erfüllt uns mit großer Trauer und ernster Sorge. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Hinterbliebenen des Opfers.

Es ist die zweite solche Bluttat innerhalb eines Monats.

Wir verurteilen alle, die diese hinterhältige Tat begrüßen und so weiteren Hass schüren. Gewalt und der Aufruf zu Gewalt werden nicht dazu führen, dass Israelis und Palästinenser Seite an Seite in Frieden und Sicherheit leben können.

 Hintergrund:

Nach dem Mord an einem Rabbiner am 9. Januar ist dies der zweite Anschlag mit Todesfolge im besetzten Westjordanland in diesem Jahr.

Schlagworte