Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ein wichtiger Partner: 70 Jahre diplomatische Beziehungen mit Pakistan Pakistan

Logo 70 years of diplomatic relations

Logo 70 years of diplomatic relations, © German Embassy Islamabad

15.10.2021 - Artikel

Am 15. Oktober 1951 nahmen Pakistan und die Bundesrepublik Deutschland diplomatische Beziehungen zueinander auf. Heute ist Pakistan ein bedeutsamer Partner in Asien. Dies gilt aktuell insbesondere in Fragen der regionalen Stabilität, bei denen Pakistan eine wichtige Rolle spielt.

Im Oktober 1951 erkannte Pakistan als eines der ersten Länder die Bundesrepublik Deutschland an. Wenige Wochen später traten die Botschafter der beiden Länder den Dienst im Partnerland an. Heute ist Deutschland der wichtigste Handelspartner Pakistans in der EU. Für Deutschland ist Pakistan ein bedeutsamer Partner – v.a. mit Blick auf die regionale Stabilität.

Anlässlich des Jubiläums unterstrich Außenminister Heiko Maas:

Die vielfältigen Verbindungen zwischen Pakistan und Deutschland zeugen von dem soliden Fundament, auf dem unsere Beziehungen ruhen. Natürlich liegen Herausforderungen vor uns, beispielsweise der Umgang mit der aktuellen Situation in Afghanistan oder der andauernden COVID-19-Pandemie. Pakistan grenzt an mehrere zentrale Akteure in der Region. Es gibt eine wichtige Lehre, die wir aus der Geschichte ziehen können, eine Lehre, die sowohl für Pakistan als auch für Deutschland bedeutsam ist: Unsere beiden Länder können in allen Bereichen enorm von freundschaftlichen Beziehungen mit unseren Nachbarn profitieren. Ich hoffe inständig, dass die Erfolgsgeschichte der letzten sieben Jahrzehnten sich in den nächsten 70 Jahren fortsetzen wird!

Sicherheitspolitische Zusammenarbeit im 70. Jubiläumsjahr

Als Nachbar Afghanistans spielt Pakistan eine wichtige Rolle für die Stabilität in der Region. Angesichts der Entwicklungen reiste Außenminister Heiko Maas am 30. Und 31. August für Gespräche nach Islamabad. Im Fokus standen die Stabilisierung der Region sowie die Schaffung von Ausreisemöglichkeiten für deutsche Staatsangehörige, Ortskräfte und besonders schutzbedürftige Afghanen und Afghaninnen.

Truck Art-Bildwand im Generalkonsulat Karachi 
Truck Art“-Bildwand im Generalkonsulat Karachi © Generalkonsulat Karachi

Die Bedeutung der sicherheitspolitischen Zusammenarbeit zeigte sich auch beim Besuch der Fregatte „Bayern“ in Karachi Anfang September. Ihr Einsatz ist ein wesentlicher Beitrag zur Umsetzung der Indo-Pazifik-Leitlinien. Ihre Mission ist es unter anderem, die sicherheitspolitische Zusammenarbeit mit der Region zu stärken.

Entwicklungszusammenarbeit, wissenschaftliche und kulturelle Beziehungen

1961 war Pakistan eines der ersten Länder, mit denen die Bundesrepublik Deutschland eine Entwicklungszusammenarbeit aufbaute. Schwerpunkte sind Fragen des nachhaltigen Wirtschaftens, der Energiepolitik sowie einer guten Regierungsführung. Dabei rücken die Herausforderungen durch den Klimawandel in den Fokus. Im kulturellen Bereich spielen das Goethe-Institut in Karachi sowie das Annemarie-Schimmel-Haus in Lahore eine zentrale Rolle. Den wissenschaftlichen Austausch bringen vor allem der Deutsche Akademischen Austauschdienst (DAAD) und die Alexander-von-Humboldt-Stiftung (AvH) voran. Für junge pakistanische Forscherinnen und Forscher ist Deutschland eine der beliebtesten Promotionsdestinationen.

Schlagworte

nach oben