Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Dänemark: Innenpolitik Dänemark

30.06.2019 - Artikel

Staatsaufbau

Staatsoberhaupt ist Königin Margrethe II. (* 1940), die seit 1972 im Amt ist.

Dänemark ist in fünf Regionen und 98 Kommunen mit direkt gewählten Regional- und Kommunalvertretungen gegliedert. Regionen und Kommunen führen Aufgaben der Daseinsvorsorge und der staatlichen Verwaltung aus. Sie besitzen begrenzte originäre Zuständigkeiten im Bildungs- und Kulturbereich.

Regierung und Opposition

Seit dem 27.06.2019 führt Mette Frederiksen die neue dänische Regierung, basierend auf einer sozialdemokratischen Ein-Parteien-Minderheitsregierung. Regierungsgrundlage ist eine politische Übereinkunft mit den Stützparteien Radikale Venstre, Sozialistische Volkspartei und Enhedlisten.. 

Prioritäten der Regierungspolitik

Die neue Regierung plant mehr Wohlfahrt, Bildung und Klimaschutz mit fortgesetzt strenger Ausländerpolitik zu verbinden.

Weitere Informationen/ Vorausschau

Im Jahr 2020 jährt sich die Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark zum 100. Mal. Die derzeitigen Beziehungen verdeutlichen das beispielhafte Zusammenwachsen eines friedlichen Europas. Deutschland und Dänemark begehen die Feierlichkeiten gemeinsam. Wichtige Termine sind unter anderem:

  • die Eröffnungsveranstaltung des Jubiläumsjahres im Rahmen einer großen Gala am 10. Januar 2020 in Kopenhagen,
  • die  Abschlussveranstaltung im Rahmen eines Volksfestes auf den Düppeler Schanzen bei Sonderburg am 11. Juli 2020,
  • das jährlichen Knivsbergfest der deutschen Minderheit bei Hadersleben in Nordschleswig, bei dem am 20. Juni 2020 der 100. Geburtstag der DEU Minderheit gefeiert werden soll, sowie
  • die Eröffnung und der Abschluss des „Deutsch-dänischen kulturellen Freundschaftsjahres“ unter der Schirmherrschaft der beiden Außenminister, das aus Anlass von „2020“ von Auswärtigem Amt und Goethe Institut veranstaltet wird.


Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben