Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

‚Nationales Bürgerforum‘ zur Zukunft Europas im Januar 2022 in Berlin

Auftakt zur ,Konferenz zur Zukunft Europas´

Auftakt zur ,Konferenz zur Zukunft Europas´, © European Union 2020 - Source : EP

18.11.2021 - Artikel

Wie soll die Zukunft der Europäischen Union aussehen? In welchem Europa wollen wir künftig leben?

Das Auswärtige Amt veranstaltet im Januar 2022 ein ‚Nationales Bürgerforum‘. Dort können Bürgerinnen und Bürger ihre eigenen Ideen zur Zukunft Europas aktiv einbringen: Wie kann die EU ihre gemeinsamen demokratischen Werte schützen und Rechtstaatlichkeit stärken? Wie kann der Übergang zu einer nachhaltigen und digitalisierten Wirtschaft und Gesellschaft gelingen? Welche Rolle sollte die EU in der Welt spielen?

Ziel dieses ‚Nationalen Bürgerforums‘ ist es, gemeinsam Handlungsempfehlungen zu erarbeitet und damit einen konkreten Beitrag zur fortlaufenden ‚Konferenz zur Zukunft Europas‘ zu leisten. Anlässlich des Auftakts dieser Zukunftskonferenz am 9. Mai 2021 rief Außenminister Heiko Maas alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme auf:

Es geht um nicht weniger als die Frage, in welchem Europa wir künftig leben wollen. Welches Europa wir uns für unsere Kinder und Enkel wünschen. Durch einen Wettbewerb der Ideen wollen wir Europa gemeinsam fit für die Zukunft machen. Denn Europa lebt vom Engagement und der Kreativität seiner Bürgerinnen und Bürger. Deshalb: Machen Sie mit!

Insgesamt 100 per Zufallsverfahren ausgewählte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an dem ‚Nationalen Bürgerforum‘ in Berlin teilzunehmen. Hierzu finden am 5. und 8. Januar 2022 zunächst vier digitale Diskussionsrunden mit jeweils 25 Teilnehmenden statt. Am 15. und 16. Januar 2022 folgt dann eine zweitägige Konferenz mit allen 100 Teilnehmenden im  Auswärtigen Amts in Berlin.

Das ‚Nationale Bürgerforum‘ wird durch das Auswärtige Amt veranstaltet, mit Unterstützung der ifok GmbH.

Schlagworte

nach oben