Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

The OSCE as Mediator

02.12.2016 - Artikel

Ab Donnerstag, den 01.12.2016, sind im Lichthof des Auswärtigen Amts Graphic Records ausgestellt, die auf der Konferenz „The OSCE as Mediator“ im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes entstanden sind.

Ab Donnerstag, den 01.12.2016, sind im Lichthof des Auswärtigen Amts Graphic Records ausgestellt, die auf der Konferenz „The OSCE as Mediator“ im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes entstanden sind.

Graphic Recording der Konferenz The OSCE as Mediator
Graphic Recording der Konferenz „The OSCE as Mediator“© AA

Die Konferenz „The OSCE as Mediator“ wurde am 06.07.2016 vom Auswärtigen Amt gemeinsam mit der Initiative Mediation Support Deutschland in Berlin veranstaltet. Dabei wurden verschiedene Mediationsaktivitäten der OSZE und die dabei zum Einsatz kommenden Instrumente und Herangehensweisen diskutiert, um das Thema innerhalb der OSZE stärker zu verankern. Anhand von Praxisbeispielen aus den verschiedenen Regionalkonflikten innerhalb des OSZE-Raumes wurden die verschiedenen Instrumente und Formen der Mediation analysiert.

Die von Künstlern live während der Konferenz geschaffenen Illustrationen präsentieren in anschaulicher Form die Diskussionsinhalte während der Konferenz und machen das Thema Friedensmediation greifbar. Friedensmediation ist ein wichtiges Instrument ziviler Krisenprävention. Das Auswärtige Amt hat sein Engagement in diesem Bereich in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut.

Das Auswärtige Amt präsentiert die Ausstellung gemeinsam mit der Initiative Mediation Support Deutschland. Mitglieder der IMSD sind: Berghof Foundation, Center for Peace Mediation (CPM) der Europa-Universität Viadrina, CSSP – Berlin Center for Integrative Mediation (CSSP), inmedio berlin – institut für mediation. beratung. entwicklung und das Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF).

Zum Weiterlesen:

Friedensmediation und Mediation Support

Verwandte Inhalte

nach oben