Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Lage in der Ukraine, Reisewarnung

24.02.2022 - FAQ

FAQ

Das Auswärtige Amt informiert in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen zur Lage in der Ukraine. Die aktuellen Hinweise finden Sie unter www.diplo.de/ukrainesicher und in der App „Sicher Reisen“. Sonstige Äußerungen des Auswärtigen Amts zu Ukraine finden Sie auch hier weiter unten auf dieser Seite.

Auf Twitter finden Sie das Auswärtige Amt unter @AuswaertigesAmt

Deutsche Staatsangehörige sind dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. In der Ukraine finden schwere Kampfhandlungen und Raketenangriffe statt. Falls Sie das Land nicht auf einem sicheren Weg verlassen können, bleiben Sie vorläufig an einem geschützten Ort. Eine Evakuierung durch deutsche Behörden ist derzeit nicht möglich.

Bitte beachten Sie darüber hinaus unsere Reise- und Sicherheitshinweise unter www.diplo.de/ukrainesicher. Tragen Sie sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts ein. Wenn Sie die Ukraine verlassen sollten, löschen Sie bitte ihren Eintrag in der Krisenvorsorgeliste.

Die Deutsche Botschaft hat den Dienstbetrieb in Kiew in eingeschränkter Form wieder aufgenommen, nimmt bis auf Weiteres jedoch keine konsularischen Aufgaben wahr. Das Generalkonsulat in Donezk (mit Sitz in Dnipro) ist weiterhin geschlossen.

Bitte verfolgen Sie nach Möglichkeit auch die internationalen und lokalen Medien und achten Sie auf lokale Bekanntmachungen.

Bitte entscheiden Sie in eigener Verantwortung, welche Ausreisemöglichkeit für Sie die geeignete ist. Die Lage ist sehr volatil und kann sich auch kurzfristig ändern. Mit längeren Wartezeiten beim Grenzübertritt muss gerechnet werden. Die Grenze nach Belarus ist geschlossen. Für Belarus gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts.


Eine Evakierung durch deutsche Behörden ist angesichts der Lage derzeit nicht möglich.

nach oben