Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Gabriel reist in die Ukraine

03.01.2018 - Pressemitteilung

Außenminister Sigmar Gabriel erklärte heute (03.01.) vor seiner Abreise in die Ukraine:

Im letzten Jahr haben wir in der Ost-Ukraine die gewalttätigsten Monate seit den Minsker Abkommen gesehen. Noch immer fallen im Donbass zu viele Schüsse. Es sind noch immer zu viele schwere Waffen in der Region.

Zuletzt gab es mit dem Austausch von hunderten Gefangenen und der Einigung auf eine Weihnachtswaffenruhe zwei Hoffnungszeichen. So muss es weiter gehen. Ich fliege deshalb heute nach Kiew und morgen nach Mariupol, um den Menschen in der Ukraine zu zeigen: Wir lassen euch nicht im Stich. Für uns ist dieser Konflikt weder eingefroren noch vergessen, sondern hochaktuell und brandgefährlich. Wir werden weiter alles dafür tun, um für diese Krise eine Lösung zu finden, die endlich Frieden in die Region bringt.

Hintergrund:

Außenminister Gabriel reist am 03.01. nach Kiew und von dort am 04.01. an die Kontaktlinie bei Mariupol. Er wird in der Ukraine politische Gespräche führen, unter anderem mit Außenminister Pawlo Klimkin und den Mitgliedern der Beobachtermission der OSZE in der Ost-Ukraine. Gegenstand der Gespräche mit der ukrainischen Regierung wird auch der Reformkurs der Ukraine sein, insbesondere der Kampf gegen Korruption.

Verwandte Inhalte

Schlagworte