Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Anna Lührmann reist zu politischen Gesprächen nach Malta

09.01.2023 - Pressemitteilung

Vor ihrer Abreise nach Valletta erklärte Staatsministerin Lührmann heute (09.01.2023):

Mit Malta verbindet uns eine langjährige Freundschaft und enge Zusammenarbeit bei vielen europäischen und internationalen Themen. Ich möchte die Gespräche in Valletta nutzen, um mich über europapolitische Fragen und die Zukunft der EU auszutauschen. Außerdem liegt mein Fokus auf den Themen Migration und Klimaschutz. Malta kommt aufgrund seiner geografischen Lage eine wichtige Rolle beim Umgang mit Migration auf der zentralen Mittelmeerroute zu. Die Europäische Kommission hat einen Aktionsplan vorgelegt, hierzu möchte ich mit meinen maltesischen Gesprächspartnern über gemeinsame Interessen und mögliche Lösungswege sprechen. Auch den Kampf gegen die Klimakrise können wir nur gemeinsam gewinnen. Deshalb möchte ich mich in Malta zu einer ambitionierten europäischen Klimaschutz-Agenda abstimmen.

Hintergrund:

Die Staatsministerin für Europa und Klima, Anna Lührmann, reist vom 9. - 11. Januar 2023 nach Malta und trifft dort u. a. den maltesischen Außenminister Dr. Ian Borg, Innenminister Dr. Byron Camilleri und Umweltministerin Dr. Miriam Dalli. Schwerpunkte der Gespräche in Valletta sind Europapolitik, Migration und Klimaschutz.

Darüber hinaus trifft Staatsministerin Lührmann mit im Flüchtlings- und Migrationsbereich tätigen NGOs und in Malta lebenden Geflüchteten  zusammen. Ebenso wird sie in der in Malta angesiedelten Europäischen Asylagentur Gespräche führen. Treffen mit Vertreterinnen der Foundation for Transport, der maltesischen Klimabotschafterin und der Präsidentin der maltesischen Handelskammer runden den Besuch mit bilateralen Teilen ab.

Darüber hinaus wird sie die Mediterranean Academy of Diplomatic Studies an der Universität Malta zu einem gemeinsamen Austausch mit den Studierenden besuchen.

Schlagworte

nach oben