Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pressemitteilung anlässlich des Kabinettsbeschlusses zur Ernennung von MdB Johann Saathoff zum Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft

26.08.2020 - Pressemitteilung

Anlässlich des Kabinettsbeschlusses zur Ernennung von MdB Johann Saathoff zum Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft sagten heute (26.8.) der neue Koordinator, sein Amtsvorgänger Dirk Wiese sowie Außenminister Heiko Maas:

Johann Saathoff, MdB:

Über meine Ernennung zum Koordinator für Russland, Zentralasien und die Östliche Partnerschaft freue ich mich sehr. Die Pflege der Beziehungen zu diesen zwölf Staaten ist für Deutschland sehr wichtig, bilden sie doch unsere nächste Nachbarschaft. Dass dort große Herausforderungen bestehen und neue sehr schnell erwachsen können, sehen wir gerade wieder einmal sehr deutlich.

Deutschland vertritt in seiner Außenpolitik klare Positionen und setzt sich für Demokratie und Menschenrechte ein. Begegnungen von Mensch zu Mensch sowie die Zusammenarbeit von Zivilgesellschaften über Grenzen hinweg bilden Vertrauen und bauen Brücken auch dort, wo politische Rahmenbedingungen schwierig sind. Das gilt insbesondere für die deutsch-russischen Beziehungen. Ob in Kiew, Tiflis, Nur-Sultan oder Bischkek – ich freue mich darauf, die vielen kleinen und großen Organisationen kennen zu lernen, die unsere Beziehungen mitgestalten.

Großes Potenzial für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit allen Ländern unserer Nachbarschaft bietet mein bisheriges Fachgebiet der Wirtschaftspolitik und insbesondere der Energiepolitik. Die Klima- und Energiepolitik verfolgt spätestens seit dem Paris-Agreement weltweite Ziele, die nur durch stetige internationale Zusammenarbeit erreicht werden können. Zu den Erneuerbaren bin ich schon heute vielfach in Kontakt mit der Region.

Dirk Wiese, MdB:

Es hat mir viel Freude bereitet, als Koordinator für den Ausbau der Beziehungen mit unseren östlichen Nachbarn wirken zu können. Besonders beeindruckt hat mich das Engagement von so vielen Menschen aus der Zivilgesellschaft über Grenzen hinweg und unter mancherorts schwierigen politischen Bedingungen. Demokratie gelingt nur dort, wo es eine Zivilgesellschaft gibt, die dies fordert, und wo es eine freie und unabhängige Presse gibt, die für Transparenz sorgt. Diese prägende Anschauung wird mich in meinen politischen Funktionen weiter begleiten. Unseren östlichen Nachbarn bleibe ich verbunden.

Außenminister Heiko Maas:

Ich danke Dirk Wiese für seinen unermüdlichen Einsatz im Knüpfen noch engerer Beziehungen mit den Gesellschaften der zwölf Staaten in unserer östlichen Nachbarschaft. Johann Saathoff übernimmt diese Aufgabe in einem Moment, in dem uns die Bedeutung einer lebendigen Zivilgesellschaft und eines funktionierenden Dialogs nicht nur zwischen Regierungen wieder einmal deutlich vor Augen geführt wird. Ich wünsche ihm viel Erfolg sowie gute, spannende Eindrücke und Gespräche.

Schlagworte

nach oben