Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Müntefering zur Hilfe der Bundesregierung an Namibia im Kampf gegen Covid-19

08.07.2021 - Pressemitteilung

Zur deutschen Hilfe an Namibia im Kampf gegen Covid-19 sagte Staatsministerin Müntefering heute (08.07.):

Die aktuelle Corona-Lage in Namibia besorgt uns sehr. Wir stehen in dieser schwierigen Situation fest an der Seite unserer namibischen Partner. Ich freue mich daher sehr, dass wir heute eine erste Lieferung mit Schutzausrüstung und Krankenbetten nach Windhuk bringen konnten. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir medizinisches Material im Wert von rund 11 Millionen für Namibia bereitstellen, darunter auch Beatmungstechnik. Deutschland unterstützt mit 1,6 Mrd. € als zweitgrößter Geber die Impfstoffplattform COVAX und wird zusätzlich mind. 30 Mio. Dosen an Länder mit großem Bedarf abgeben, hauptsächlich über COVAX. Wir prüfen, wie wir dabei auch Namibia schnellstmöglich unterstützen können.

Hintergrund:

Angesichts der dramatischen Lage in Namibia bringt die Bundesregierung aktuell mehrere umfangreiche Hilfslieferungen auf den Weg. Die Spenden umfassen unter anderem rund 50 Beatmungsgeräte, Schutzausrüstung und Schutzmasken, Antigen- und PCR Tests, Pulsoxymeter und Krankenbetten.

Am 23. Juni konnten koordiniert mit der Weltgesundheitsorganisation bereits 462.000 OP-Masken in Windhuk übergeben werden.

Auch auf multilateraler Ebene setzt sich die Bundesregierung nachhaltig für die Bekämpfung der Covid-19 Pandemie ein. Deutschland ist zweitgrößter Geber der globalen Impfstoffplattform COVAX.

Schlagworte

nach oben