Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Müntefering vor ihrer Reise nach New York zur offenen Debatte im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zum Thema „Frauen, Frieden, Sicherheit - Umsetzung der Resolution 1325“

24.10.2018 - Pressemitteilung

Vor ihrem Abflug nach New York erklärt Staatsministerin Müntefering heute (24.10.):

Außen- und Sicherheitspolitik kann und darf im 21. Jahrhundert nicht mehr ohne Frauen stattfinden: Nicht in den nationalen Regierungen und Parlamenten; nicht in den Vereinten Nationen und ihren internationalen Friedensmissionen.

Die einstimmige Verabschiedung der Sicherheitsratsresolution 1325 „Frauen, Frieden, Sicherheit“ am 31. Oktober 2000 war ein Meilenstein des VN-Sicherheitsrats, ihre Umsetzung ist ein Kernanliegen Deutschlands in den Vereinten Nationen. Das hat Bundesaußenminister Heiko Maas in seiner diesjährigen Rede vor der VN-Vollversammlung erneut bekräftigt.

Ich freue mich auf die offene Debatte im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am 25. Oktober und auf den Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der VN-Mitgliedstaaten und der Zivilgesellschaft.

Die Vereinten Nationen und ihre Mitgliedstaaten haben bereits einiges erreicht.

Aber es liegt noch ein gutes Stück Weges vor uns, um bis 2020 - 20 Jahre nach dem wichtigen Sicherheitsratsbeschluss zur Res. 1325 – in ihrer Umsetzung weiter voranzukommen. Die gleichberechtigte Mitwirkung von Frauen auf allen Entscheidungsebenen ist ein zentrales Element, um Sicherheit, Stabilität und nachhaltigen Frieden in der Welt zu schaffen. Wir können es uns im 21. Jahrhundert nicht leisten, über Frauen, Frieden und Sicherheit zu reden, ohne dass Frauen gleichberechtigt am Tisch sitzen. Sie müssen vielmehr Akteure und Gestalterinnen von Frieden und Sicherheit sein.

Hintergrund:

Staatsministerin Müntefering nimmt für Deutschland teil an der offenen Debatte des VN-Sicherheitsrats am 25. Oktober zum Thema “Promoting the implementation of the Women, Peace and Security Agenda and Sustaining Peace through Women’s Political and Economic Empowerment”. Insgesamt werden über 70 Wortmeldungen für diese Debatte erwartet. Den Vorsitz im VN-Sicherheitsrat hat derzeit Bolivien inne. Staatsministerin Müntefering plant zudem Gespräche im UNO-Generalsekretariat sowie mit der Zivilgesellschaft. Deutschland unterstreicht mit dieser hochrangingen Teilnahme auf politischer Ebene in New York sein aktives Engagement für die Umsetzung der Resolution 1325 und die bevorstehende deutsche Mitgliedschaft im VN-Sicherheitsrat 2019/2020.

Zum Weiterlesen:

Frauen, Frieden und Sicherheit

Schlagworte

nach oben