Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Müntefering vor ihrer Reise nach Eritrea und Äthiopien

24.01.2019 - Pressemitteilung

Vor ihrem Abflug nach Asmara erklärt Staatsministerin Müntefering heute (24.01.):

Am Horn von Afrika beobachten wir gegenwärtig einen ungeahnten politischen Aufbruch. Der nun angestoßene Friedensprozess zwischen Äthiopien und Eritrea bietet enorme Chancen für die ganze Region. Wir wollen diese Entwicklung weiter unterstützen.

Ich will bei meinen Gesprächen in Eritrea unsere Partner dazu ermutigen, die Chancen dieser Entwicklung zu nutzen. Das gilt vor allem für Zusammenarbeit in Menschenrechtsfragen, kulturelle Kooperation, aber auch wirtschaftliche Reformen und Investitionen. In Äthiopien freue ich mich auf den Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern von Kultur und Zivilgesellschaft, die eine entscheidende Rolle für eine offene Gesellschaft spielen.„ 

Hintergrund:

Die Staatsministerin für internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, Michelle Müntefering, besucht vom 24.01. bis 29.01. Eritrea und Äthiopien. In Eritrea sind Begegnungen mit Vertretern der Regierung und der Zivilgesellschaft vorgesehen. Die Staatsministerin plant  außerdem Projekte deutscher
Nichtregierungsorganisationen zu besuchen.

Bei ihrem Besuch in Äthiopien  wird die Staatsministerin unter anderem die verschiedenen Vertreterinnen und Vertreter von Kultur und Zivilgesellschaft sowie der vor Ort ansässigen Mittler der internationalen Kulturpolitik treffen. Danach schließt sie sich der Delegation des Bundespräsidenten an, der das Land bereisen wird.


Schlagworte

nach oben