Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Maas zur Annahme der Sicherheitsratsresolution 2532 (2020) zu COVID-19

01.07.2020 - Pressemitteilung

Nach der Annahme der Resolution 2532 (2020) zu COVID-19 durch den VN-Sicherheitsrat erklärte Außenminister Heiko Maas heute (01.07.):

Dass der VN-Sicherheitsrat sich heute die Forderung nach einer globalen Waffenruhe zu eigen gemacht hat, ist ein Signal der Hoffnung für Menschen in Konfliktregionen. Und es ist ein großartiger Beginn unseres Vorsitzmonats im Sicherheitsrat. Nun gilt es, die Umsetzung der globalen Waffenruhe voranzutreiben.

Diese Einigung war ein hartes Stück Verhandlungsarbeit unter der engagierten Vermittlung Frankreichs und Tunesiens. Es zeigt: Divergenzen können überwunden werden. Diesen Willen, gemeinsame Antworten zur Bewältigung der Pandemie und ihrer Folgen für Krisen und Konflikte in der Welt zu finden, braucht der VN-Sicherheitsrat mehr denn je. Multilaterales Handeln und internationale Zusammenarbeit sind nicht nur in dieser Krise unerlässlich, sondern auch im Umgang mit zahlreichen anderen Konflikten.

Die Konfliktparteien weltweit sind jetzt aufgefordert, die Waffen für 90 Tage schweigen zu lassen und den von Krieg, Vertreibung, Hunger und der COVID-Pandemie geschwächten Menschen in Krisengebieten eine bitter benötigte Atempause und humanitären Helferinnen und Helfern Zugang für ihre überlebensnotwendige Arbeit zu verschaffen.

Auf deutsche Initiative wird sich der VN-Sicherheitsrat morgen mit den Auswirkungen von Pandemien auf Krisen und mit anderen sicherheitsrelevanten Aspekten von Gesundheitsfragen befassen, etwa den Folgen für die Friedensmissionen. Ich freue mich auf eine engagierte Diskussion im VN-Sicherheitsrat.

Schlagworte

nach oben