Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Innovation Days 2018 des Auswärtigen Amts und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

23.04.2018 - Pressemitteilung

Ein Dutzend ausgewählter IT-Unternehmen und Startups stellte bei den Innovation Days 2018 in Berlin am 19.-20. April brandaktuelle Ideen und Lösungsvorschläge für die digitalen Herausforderungen im öffentlichen Sektor vor.

Dazu eingeladen hatten das Auswärtige Amt und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), deren vielfältige, weltweite Aufgaben Anwendungsfälle für digitale Innovationen bieten.

Die erstmals gemeinsam stattfindenden Innovation Days 2018 waren als "Cross Solution Werkstatt" organisiert und brachten Innovationstreiber aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich zusammen.

Ziel dieses experimentellen Formats war es, scheinbar Unvereinbares aus Technologie und ihrer Nutzung innovativ zu kombinieren.
Innovation und Digitalisierung kann nicht darauf reduziert werden, Anträge möglichst nutzerfreundlich stellen zu können. Es geht um die Digitalisierung von Wissen. Es geht darum, öffentliche Dienstleistungen leichter und integrierter zugänglich zu machen, und dafür neue Lösungen in enger Zusammenarbeit mit anderen Bundesbehörden zu entwickeln. Wir wollen, dass unsere Visumprozesse und unsere Beratung im Ausland dem Bild eines modernen, innovativen und weltoffenen Landes entsprechen. Gemeinsam haben das BAMF und das Auswärtige Amt diesen Faden aufgegriffen

, so Vito Cecere, CIO des Auswärtigen Amtes.

Zur Mitwirkung an den Innovation Days waren Technologie-, Lösungs- und Innovationstreiber aufgefordert, ohne dass eine bisherige Zusammenarbeit mit einer Behörde vorausgesetzt oder eine zukünftige Beauftragung geplant war. Um sich zu qualifizieren, bewarben sich die Organisationen im Vorfeld mit Anwendungsfällen und Lösungsvorschlägen. Zudem führte jede Behörde mit den IT-Unternehmen und Startups jeweils ein Vorgespräch, um das Aufgabenprofil und die bereits im Auswärtigen Amt bzw. im BAMF angestoßenen Digitalisierungsstrategien bekannt zu machen. Neben den aktuellen Herausforderungen wurden auch Zukunftsthemen benannt, die eine frühzeitige wechselseitige Befassung mit den Personal- und Technikeinsatzmöglichkeiten erfordern, um langfristig effiziente rechts-, sicherheits- und datenschutzkonforme Unterstützungsoptionen zu etablieren.

Durchführende der Innovation Days 2018 

  • Vito Cecere, CIO Auswärtiges Amt
  • Dr. Markus Richter, CIO Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

 Weitere Information zum Ablauf der RK-Innovation Days erhalten Sie auf Mailanfrage bei:

  • Auswärtiges Amt
    Dr. Renke Fahl-Spiewack
    Digital Lab / Leiter RK-Portal
    Werderscher Markt 1
    11017 Berlin
    Tel: +49-30-5000-2298
    E-Mail: 1-IT-RK-L@diplo.de
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
    Elisa Hanganu
    Prozessentwicklung, IT-Architektur, Testmanagement
    Frankenstraße 210
    90461 Nürnberg
    Tel: +49-911-94325054
    E-Mail: Ref721Posteingang@bamf.bund.de  

 -- gemeinsame Pressemitteilung des Auswärtigen Amts und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge --

nach oben