Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt zum Selbstmordanschlag in Mogadischu

14.12.2017 - Pressemitteilung

Zum Selbstmordanschlag in Mogadischu/Somalia sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (14.12.): 

Zum wiederholten Mal in kurzer Zeit wurde Mogadischu heute durch ein schweres Attentat erschüttert. Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Polizei-Akademie starben heute mindestens 15 Polizisten, weitere sind schwer verletzt. Wir verurteilen die terroristische Gewalt aufs Schärfste. In diesen schweren Stunden ist unser Mitgefühl bei den Familien und Angehörigen der Opfer, den Verletzten wünschen wir eine rasche Genesung.

Deutschland wird Somalia  weiterhin bei den Stabilisierungsbemühungen, dem Aufbau von Polizeikräften und im Kampf gegen den Terrorismus zur Seite stehen.

Schlagworte