Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt zum Angriff in Irak

21.07.2022 - Pressemitteilung

Zum Angriff mit zivilen Todesopfern in der Provinz Dohuk in Irak sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (21.07.):

Die Bundesregierung verurteilt den Angriff auf zivile Ziele in der Provinz Dohuk, bei dem mehrere Menschen gestorben und viele weitere verletzt wurden. Angriffe auf Zivilisten sind vollkommen inakzeptabel, ihr Schutz muss unter allen Umständen höchste Priorität haben. Den Familien der Todesopfer gilt unser tiefes Mitgefühl. Den Überlebenden des Angriffs wünschen wir eine schnelle und vollständige Genesung.

Die Umstände des Angriffs und die Verantwortung für diesen müssen dringend  aufgeklärt werden. Die Bundesregierung misst dem Respekt für die staatliche Souveränität Iraks und der Achtung des Völkerrechts größte Bedeutung bei. Wir werden Irak, einschließlich der Region Kurdistan-Irak insbesondere in Sicherheitsbelangen und der Stabilisierung des Landes weiterhin unterstützen.

Schlagworte

nach oben