Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

OSZE-Konferenz "Toleranz und Vielfalt" im Auswärtigen Amt

18.10.2016 - Pressemitteilung

Im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes findet am Donnerstag (20.10.) im Auswärtigen Amt eine internationale Konferenz mit dem Titel "Toleranz und Vielfalt" statt. Eröffnet wird die Veranstaltung von Außenminister Steinmeier und Generalmusikdirektor Daniel Barenboim. Am anschließenden Eröffnungspanel nehmen neben ODIHR-Direktor Michael Link auch Lotte Leicht, EU-Direktorin von Human Rights Watch, und Anastasia Crickley, Vorsitzende des UN-Komitees für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung, teil.

Die Konferenz, zu der über 300 internationale Teilnehmer erwartet werden, unterstreicht die Bedeutung von Offenheit und Wandlungsfähigkeit für moderne, demokratische Gesellschaften. Deutschland hat die Bekämpfung von Diskriminierung und die Förderung von Toleranz zu einem Schwerpunkt seines Vorsitzes gemacht.

Verwandte Inhalte

Schlagworte