Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kunst auf dem Dach - AArtist-in-residence-Programm mit neuen Stipendiaten

26.04.2016 - Pressemitteilung

Am Freitag (29.04.) startet das 2015 gemeinsam mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) ins Leben gerufene AArtist-in-residence-Programm des Auswärtigen Amts in die Saison 2016.

Aus Anlass des Gallery Weekend Berlin zeigt der Künstler Andréas Lang (Galerie Podbielski Contemporary) als erster von drei Stipendiaten Werke im Atelier auf dem Dach des Auswärtigen Amts, bevor er bis Juli im Atelier des AA arbeiten wird.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte im September 2015 das AArtist-in-residence-Programm mit einer Vernissage von Werken des Künstlers Detlef Waschkau eröffnet und die Stipendiaten 2016, Kerstin Honeit, Ahmed Kamel und Andréas Lang, vorgestellt. Sie erhalten die Möglichkeit, im Laufe des Jahres 2016 jeweils für drei Monate im Atelier auf dem Dach des Auswärtigen Amts zu arbeiten. Die entstandenen Werke werden sowohl im Auswärtigen Amt als auch in den sie vertretenden Berliner Galerien ausgestellt.

Das AArtist-in-residence-Programm ist das erste Inhouse- Residenzprogramm eines deutschen Ministeriums. Es steht ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern offen, die aus dem Ausland stammen oder die sich in ihren Arbeiten stark mit dem Ausland auseinandersetzen. Die Auswahl trifft eine aus unabhängigen Experten bestehende Jury. Ziel ist es, grenzüberschreitend kulturelle Koproduktion zu ermöglichen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte