Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle trifft kubanische Menschenrechtsaktivisten Soler und Gómez Manzano

12.04.2013 - Pressemitteilung

Nach einen Gespräch mit den kubanischen Menschenrechtsaktivisten Frau Berta Soler und Herrn René Gómez Manzano sagte Außenminister Westerwelle heute (12.04.) in Köln:


„Ich freue mich, dass Berta Soler und René Gómez Manzano von den neuen Reiseerleichterungen für Kubas Bürger profitieren konnten. Es war mir wichtig, den Deutschlandbesuch der beiden Aktivisten zu nutzen, um auch persönlich Informationen über die schwierige Menschenrechtslage in Kuba zu erhalten.

Der Einsatz für die kubanische Zivilgesellschaft ist ein zentrales Element in unseren Beziehungen mit Kuba. Unsere Zusammenarbeit mit der kubanischen Regierung werden wir in dem Maße erweitern, in dem weitere Schritte der Öffnung erfolgen.“



Hintergrund:
Als Mitbegründerin und Sprecherin der kubanischen Oppositionsbewegung "Damen in Weiß" wird Berta Soler am 23. April 2013 den bereits 2005 der Gruppe zuerkannten Sacharow-Preis für Menschenrechte entgegen nehmen können. Im Anschluss an den aktuellen Aufenthalt in Deutschland reist sie weiter zum Regionalseminar des Auswärtigen Amts für Menschenrechtsverteidiger in Panama.

René Gómez Manzano setzt sich seit den 1980er Jahren für die Verteidigung von politischen Gefangenen ein und war selbst mehrere Jahre in Haft. Als Anwalt ist er unter anderem Präsident der Vereinigung unabhängiger kubanischer Anwälte und kämpft für die Unabhängigkeit des Justizsystems in seinem Land.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben