Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

"Besonnenheit ist Gebot der Stunde" (Interview)

02.04.2013 - Interview

Außenminister Westerwelle kritisiert die Kriegsrhetorik im Konflikt auf der koreanischen Halbinsel. Erschienen in der Bild vom 02.04.2013 (Auszug).

***

[...]

Herr Minister, jetzt droht Südkorea dem kommunistischen Norden auch sehr aggressiv mit Krieg. Wie ernst ist das gemeint?

Die Spirale der Kriegsrhetorik muss durchbrochen werden. Wir stehen solidarisch zu Südkorea, das vom Norden aus bedroht wird. Dennoch ist Besonnenheit auf allen Seiten das Gebot der Stunde. Aus einem Krieg der Worte darf kein echter Krieg werden.

Wir setzen darauf, dass auch China weiter konstruktiv an einer Beruhigung arbeitet. Das Atomprogramm Nordkoreas muss gestoppt werden, notfalls mit weiteren Sanktionen.

Fragen: N. Blome und J.-W. Schäfer. Übernahme mit freundlicher Genehmigung der Bild.

Verwandte Inhalte

Schlagworte