Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle zum 85. Geburtstag von Hans-Dietrich Genscher

21.03.2012 - Interview

Von Außenminister Guido Westerwelle. Erschienen in der B.Z. und im Bonner Generalanzeiger vom 21.03.2012

Zurecht gilt Hans-Dietrich Genscher gemeinsam mit Helmut Kohl als Architekt der deutschen Einheit. Das war sein diplomatisches Meisterwerk. Zuvor hatte er mit dem Anstoß für die berühmte Schlussakte von Helsinki einen großen Beitrag zur Entspannung in Europa in Zeiten des Kalten Krieges geleistet. Für ihn ist deutsche Außenpolitik vor allem und immer eines: Friedenspolitik. Damit hat er Jahrzehnte deutscher Außenpolitik bis auf den heutigen Tag geprägt.

Dass unsere europäische und internationalen Partner nicht mit Angst, sondern mit Freundschaft und Vertrauen auf das wieder vereinigte Deutschland schauten, war auch das Ergebnis der verlässlichen Politik Hans-Dietrich Genschers.

Er hat die Wiedervereinigung Deutschlands immer als den Auftakt für die Wiedervereinigung Europas begriffen und genau so gehandelt. Die Aufnahme Polens und unserer mittel- und osteuropäischen Nachbarn in die europäischen Strukturen war ihm ein Herzensanliegen.

Hans-Dietrich Genscher ist ein großer Staatsmann und genauso ein herzlicher Mensch und ausgezeichneter Ratgeber. Er hat sich immer zuallererst für die Menschen interessiert, für die er Politik gemacht hat. Er hört zu und nimmt ernst. Das zeichnet ihn aus.

Sein Beispiel hat mich schon als jungen Politiker entscheidend geprägt. Bis heute vertraue ich seinem klugen Rat und schätze ihn. Wenn er seine Stimme erhebt, hört Europa auch heute zu. Sein Wort hat Gewicht, in der FDP, in Deutschland, in der Welt.

Ich wünsche Hans-Dietrich Genscher zu seinem Geburtstag vor allem Gesundheit und dass Deutschland noch viele Jahre auf seinen Rat und seine Unterstützung zählen kann.

Verwandte Inhalte