Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Ostseeratspräsidentschaft: Staatsministerin Pieper reist zur Festveranstaltung "20 Jahre Ars Baltica" auf Schloss Plön

12.09.2011 - Pressemitteilung

Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper, nimmt am morgigen Dienstag (13.09.) an der Festveranstaltung zum 20. Jahrestag von Ars Baltica auf Schloss Plön teil. Bei dieser Jubiläumsfeier – die den kulturellen Auftakt der deutschen Ostseeratspräsidentschaft bildet – wird sie gemeinsam mit dem Gastgeber, dem Ministerpräsidenten von Schleswig Holstein, Peter Harry Carstensen, die erfolgreiche Arbeit von Ars Baltica würdigen.

Ars Baltica wurde 1991 auf Initiative der Kulturminister des Ostseeraums zur Förderung der kulturellen und kulturpolitischen Zusammenarbeit gegründet. Inzwischen gehören acht Ostseeanrainerstaaten sowie Norwegen dem kulturellen Netzwerk an.

Staatsministerin Pieper wird in ihrem Grußwort die Arbeitsschwerpunkte der Ostseeratspräsidentschaft, die Deutschland am 01. Juli für ein Jahr übernommen hat, vorstellen. Dabei wird sie auf die Erfolge der Ostseezusammenarbeit in den letzten 20 Jahren und die aktuellen Herausforderungen eingehen.

Im Rahmen des Abends werden auch die Gewinner des Kurzfilmwettbewerbs „Ars Baltica Youth“ verkündet werden, der zu den kulturellen Aktivitäten von Ars Baltica gehört. Die Staatsministerin wird die Gelegenheit nutzen, um mit politischen Vertretern aus dem Ostseeraum und mit Kulturschaffenden über Stellenwert und Zukunft der Ostseekooperation zu sprechen.

Der Ostseerat, zu dem Ars Baltica gehört, wurde 1992 auf Initiative der Außenminister Deutschlands und Dänemarks gegründet. Seitdem hat er sich zu einem breiten Netzwerk zwischenstaatlicher Kooperation auf zahlreichen Fachgebieten rund um die Ostsee entwickelt. Mitglieder sind alle neun Ostseeanrainer, die Europäische Kommission sowie Norwegen und Island.

Verwandte Inhalte

nach oben