Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Festakt zum Präsidentenwechsel beim Deutschen Archäologischen Institut

15.03.2011 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Guido Westerwelle verabschiedet am Mittwoch (16.03.) den scheidenden Präsidenten des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI), Herrn Prof. Hans-Joachim Gehrke, und begrüßt die neue Präsidentin, Frau Prof. Friederike Fless.

Mit Friederike Fless übernimmt eine klassische Archäologin und erstmals in der Geschichte des DAI eine Frau die Leitung eines der weltweit größten archäologischen Forschungsinstitute. Frau Fless gehört zu den renommiertesten Vertreterinnen ihres Fachs. Sie steht für ein breites Spektrum an Forschungsschwerpunkten, von der archäologischen Feldforschung bis hin zu ikonographischen und bildwissenschaftlichen Fragestellungen.

Das 1829 gegründete archäologische Institut ist seit 1874 mit einer Unterbrechung dem Auswärtigen Amt zugeordnet. Das weltweit renommierte Institut führt archäologische Grabungen durch, pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft und ist ein wichtiger Partner der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es unterhält im Ausland Abteilungen in Athen, Istanbul, Kairo, Madrid und Rom sowie Außenstellen in Bagdad, Damaskus, Peking, Sanaa und Teheran. Außerdem verfügt es über Forschungsstellen in Amman, Jerusalem und Lissabon. Die Auslandsabteilungen des DAI sind auch Begegnungsstätten für die Wissenschaftler des jeweiligen Gastlandes.

Deutsches Archäologisches Institut

Verwandte Inhalte

Schlagworte