Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Simone Veil erhält Europäischen Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma 2010

15.12.2010 - Pressemitteilung

Die französische Politikerin und ehemalige Präsidentin des Europäischen Parlaments, Simone Veil, erhält in diesem Jahr den Europäischen Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma. Sie wird damit für ihre herausragenden Verdienste um die rechtliche Gleichstellung der Sinti und Roma geehrt.

Am morgigen Donnerstag (16.12.) vergeben die Manfred-Lautenschläger-Stiftung, der Zentralrat und das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma zum zweiten Mal den mit 15.000 Euro dotierten Europäischen Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma.

In diesem Jahr werden zudem erstmalig zwei Sonderpreise mit jeweils 5.000 Euro vergeben, mit denen Angehörige der Minderheit für ihr Engagement und ihren Mut bei den Bemühungen für eine gesellschaftliche Gleichstellung geehrt werden. Die Preisträger sind die ungarische Menschenrechtlerin Ágnes Daróczi und eine Jugendgruppe aus dem tschechischen Ostrava.

Die Verleihung des Europäischen Bürgerrechtspreises der Sinti und Roma findet am 16.12. um 11.00 Uhr im Auswärtigen Amt statt. Anlässlich der Preisverleihung sprechen Staatsministerin Cornelia Pieper, Prof. Dr. Rita Süssmuth, Zentralratsvorsitzender Romani Rose und Dr. h. c. Manfred Lautenschläger. Die Veranstaltung wird von Jacques Delfeld moderiert, dem Vorsitzenden des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Rheinland-Pfalz.

Verwandte Inhalte