Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesaußenminister Westerwelle: Extremismus, Terrorismus und Gewaltbereitschaft keine Chance geben

11.09.2010 - Pressemitteilung

Am 9. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 erklärte Bundesaußenminister
Dr. Guido Westerwelle heute (11.09.):

„Die verheerenden terroristischen Anschläge waren nicht allein ein Angriff auf die Vereinigten Staaten von Amerika. Sie waren ein Angriff auf die universellen Grundlagen und die freiheitliche Wertegemeinschaft der Völkerfamilie.

Damals wie heute gilt: Extremismus, Terrorismus und Gewaltbereitschaft dürfen nirgendwo und niemals eine Chance haben. Deshalb verurteilen wir in aller Klarheit und Schärfe Überlegungen, den Koran zu verbrennen. Das hat mit Meinungs- und Religionsfreiheit nichts zu tun, sondern ist religiöser Extremismus und daher aus unserer Sicht in keiner Weise akzeptabel.

Unsere Achtung und Anerkennung gelten all denjenigen, die sich für Ausgleich und Verständigung zwischen den Religionen und Kulturen engagieren.“

Verwandte Inhalte