Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Treffen der „Freundesgruppe des Jemen“ im Auswärtigen Amt

03.06.2010 - Pressemitteilung

Auf Einladung von Staatsminister Werner Hoyer kommen am morgigen Freitag (04.06.) hochrangige Vertreter der „Freundesgruppe des Jemen“ zu einem Treffen im Auswärtigen Amt zusammen. Das Treffen ist Teil des im Januar bei der Jemen-Konferenz in London beschlossenen internationalen Unterstützungsprozesses für mehr Stabilität und Entwicklung des Landes.

Delegationen aller „Friends of Yemen“-Partner (G8-Staaten, Golfkooperationsrat, EU, IWF und Weltbank) sowie aus dem Jemen beraten über konkrete Beiträge für den Stabilisierungsprozess im Jemen.

Staatsminister Hoyer sagte aus Anlass des Treffens:

„Wir brauchen einen stabilen Jemen, denn die Folgen eines sich fortsetzenden Staatszerfalls wären verheerend – für den Jemen, die Region, und auch darüber hinaus. Deutschland hat als traditionell größter europäischer Geber von Entwicklungshilfe für den Jemen zusammen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten den Vorsitz einer der beiden Arbeitsgruppen („Wirtschaft und Regierungsführung“) übernommen. Wir wollen dabei mithelfen, dass der Jemen durch eine international begleitete Agenda politischer und wirtschaftlicher Reformen zu mehr Stabilität findet.“

In London hatte sich die sog. „Freundesgruppe des Jemen“ auf eine intensivierte Koordinierung der internationalen Unterstützung und eine stärkere Einbeziehung der Nachbarstaaten des Jemen verständigt. Dabei wurde insbesondere vereinbart, in zwei Arbeitsgruppen Beiträge zur politischen und wirtschaftlichen Reformagenda im Jemen zu entwickeln.

Verwandte Inhalte

nach oben