Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister Hoyer reist zur Vereidigung des neuen ukrainischen Präsidenten

24.02.2010 - Pressemitteilung

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt Werner Hoyer reist heute nach Kiew, um dort als Vertreter der Bundesregierung am Donnerstag (25.02.) an der Amtseinführung des neuen ukrainischen Präsidenten, Viktor Janukowitsch, teilzunehmen.

Zudem trifft Staatsminister Hoyer in Kiew u.a. mit den beiden Präsidentschaftskandidaten Serhij Tihipko und Arsenij Jazenjuk sowie dem ehemaligen Ersten Vizepremierminister Mykola Asarow zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen bilaterale Fragen sowie Aspekte der europäischen Zusammenarbeit. Weitere Themen sind die innenpolitische Entwicklung in der Ukraine, notwendige Wirtschaftsreformen sowie die Zusammenarbeit der Ukraine mit dem Internationalen Währungsfonds.

Vor seiner Abreise sagte Staatsminister Hoyer in Berlin:

„In freien und fairen Wahlen hat die Ukraine für ein klares Wahlergebnis gesorgt. Ich begrüße es, dass Präsident Janukowitsch angekündigt hat, seine erste Auslandsreise nach Brüssel zu unternehmen.

Die Ukraine steht vor großen wirtschaftlichen und finanziellen Herausforderungen. Um sie zu bewältigen, braucht das Land eine handlungsfähige Führung und stabile politische Verhältnisse. Und wir brauchen die Ukraine - als verlässlichen Partner, nicht nur in Handels-, sondern auch in politischen Fragen.

Deshalb fahre ich heute nach Kiew, um noch einmal zu unterstreichen: Wenn die Ukraine den Weg der Reformen entschlossen weitergeht, kann Kiew auf die aktive Unterstützung Deutschlands und Europas zählen.“

Verwandte Inhalte