Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt stellt 500.000 Euro humanitäre Hilfe für Jemen zur Verfügung

27.01.2010 - Pressemitteilung

Im Norden des Jemen sind über 150.000 Binnenvertriebene auf der Flucht. Das Auswärtige Amt unterstützt die Flüchtlingsversorgung des Internationalen Komitee vom Roten Kreuz mit 500.000 Euro.

Das Auswärtige Amt stellt weitere 500.000 Euro für Hilfsmaßnahmen für die Not leidende Bevölkerung in Jemen bereit. Die Mittel werden dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) zur Notversorgung von Binnenflüchtlingen in der Sa'ada-Region im Norden des Landes zur Verfügung gestellt.

Im Nord-Jemen halten die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und oppositionellen Rebellengruppen an. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind derzeit weit über 150.000 Binnenvertriebene auf der Flucht.

Die vom Auswärtigen Amt unterstützten Maßnahmen umfassen u.a. die Bereitstellung von Nahrungsmitteln sowie die Wasser- und medizinische Versorgung. Daneben kümmert sich das IKRK um die Wiederherstellung von Familienkontakten und die Aufklärung des Schicksals vermisster Personen.

Das Auswärtige Amt hatte bereits 2009 eine Million Euro für humanitäre Projekte im Krisengebiet bereitgestellt.

Weitere Informationen über die humanitäre Hilfe des Auswärtigen Amts erhalten Sie unter:

www.diplo.de/humanitaerehilfe

Verwandte Inhalte