Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier zum Tod von Lord Dahrendorf

18.06.2009 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier übersandte heute (18.06.) der Witwe von Lord Ralf Dahrendorf folgendes Kondolenzschreiben:

„Die Nachricht vom Tode Ihres Mannes erfüllt mich mit tiefer Trauer und Betroffenheit. Mit ihm verlieren Deutschland und Europa einen großen freiheitlichen Vordenker.

Das Leben Ihres Mannes, den ich bewundert habe und mit dem ich vor wenigen Wochen noch ein längeres Gespräch am Telefon geführt habe, war geprägt durch seinen leidenschaftlichen Einsatz für Freiheit und gesellschaftliche Verantwortung. Er war Vordenker und Mitgestalter nicht nur der sozialliberalen Koalition in Deutschland, sondern auch von freiheitlichem und sozialem Denken in ganz Europa. Bildung ist Bürgerrecht – dieser Satz wäre in Deutschland ohne das Wirken Ihres Mannes nicht denkbar und ein sozialer Aufstieg durch Bildung wäre für viele Menschen ohne ihn nicht möglich gewesen. Das Vermächtnis Ihres Mannes für Bildung für alle ist mir ein politischer Auftrag.

Lord Dahrendorf hat mit seinem Denken und Handeln Grenzen überwunden - soziale, politische und geographische. Weit über Großbritannien und Deutschland hinaus hat sein Wirken mehr als eine Generation geprägt. Lord Dahrendorf war ein Intellektueller, der sich einmischte und den Dingen stets auf den Grund gehen wollte. Wir werden ihn als jemanden in Erinnerung behalten, der es bis ins hohe Alter hinein verstand, Impulse für das akademische, politische und allgemeine öffentliche Leben zu geben. Sein Tod ist ein großer Verlust für uns alle.

Für die schwere Zeit des Abschiednehmens und der Trauer wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie Trost und Zuversicht.“

Verwandte Inhalte