Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier: „Simbabwe darf in seinen Anstrengungen nicht nachlassen!“

15.06.2009 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat heute Vormittag (15.06) den simbabwischen Premierminister Morgan Tsvangirai sowie mehrere simbabwische Minister getroffen. Themen des Gesprächs waren vor allem die innen- und wirtschaftspolitische Lage in dem südafrikanischen Land.

Im Anschluss an das Gespräch erklärte Bundesminister Steinmeier:

„Simbabwe blickt auf viele verlorene Jahre zurück: jetzt müssen die Rückkehr zur Demokratie und zur Rechtstaatlichkeit sowie die wirtschaftliche Erholung des Landes auf der Prioritätenliste der Übergangsregierung ganz oben stehen. Ich begrüße, dass seit dem Amtsantritt der Übergangsregierung unter Morgan Tsvangirai erste wichtige Schritte etwa bei der Bekämpfung der Cholera-Epidemie und der Hyperinflation erfolgt sind. Weitere müssen aber folgen – insbesondere durch eine umfassende Reform des Sicherheitssektors. Deutschland steht bereit, ein demokratisches Simbabwe auf seinem steinigem Weg zurück in die Völkergemeinschaft als Partner zu begleiten.“

Verwandte Inhalte