Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt fördert den deutschen Pavillon auf der 53. Biennale in Venedig

03.06.2009 - Pressemitteilung

Das Auswärtige Amt fördert auch 2009 den deutschen Pavillon auf der 53. Internationalen Kunstausstellung der Biennale in Venedig. Im Pavillon werden vom 7. Juni bis zum 22. November Arbeiten von Liam Gillick mit dem Titel „The future always acts differently – Die Zukunft verhält sich immer anders“ gezeigt.

Zum Kurator des deutschen Beitrags hat Bundesaußenminister Steinmeier erneut Nicolaus Schafhausen, Direktor des Wiite de Wirth Zentrums für zeitgenössische Bildende Kunst in Rotterdam, berufen. Schafhausen kuratierte den Deutschen Pavillon bereits 2007 mit einer Ausstellung der Künstlerin Isa Genzken.

Die alle zwei Jahre stattfindende Internationale Ausstellung “Biennale di Venezia” ist das bedeutendste internationale Forum zeitgenössischer bildender Kunst. Deutschland ist traditionell mit einem nationalen Beitrag vertreten, den das Auswärtige Amt in Auftrag gibt und in erheblichem Umfang mitfinanziert. Damit leistet das Auswärtige Amt einen wichtigen Beitrag zur Förderung einer lebendigen Kunstszene und zum weltweiten Kulturaustausch. Realisiert wird der Deutsche Pavillon in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa). Neben dem Auswärtigen Amt unterstützen Hugo Boss und die Axa-Versicherung den deutschen Beitrag. Deutsche Welle TV setzt die 2005 begonnene Zusammenarbeit als Medienpartner des deutschen Pavillons fort.

Verwandte Inhalte

nach oben